Halteverbot - AGUmzüge

info@agumzüge.de
0911 66 66 32
Direkt zum Seiteninhalt
Halteverbotszone


Wenn wir Ihre Möbel aufladen wollen, müssen unsere Fahrzeuge bis an die Hauseingangstür heranfahren können. Dafür benötigen wir etwas Platz, der nicht durch parkende Fahrzeuge versperrt werden darf. Leider dürfen Sie nicht einfach ein Stück der Straße selbst absperren. Vielleicht haben Sie schon gesehen, dass man Eimer oder andere Gegenstände auf die Fahrbahn stellt und daran Schilder befestigt mit der Aufschrift "Für Umzug bitte freihalten".

Das ist ein rechtswidriger Eingriff in den Straßenverkehr und kann erhebliche Strafen nach sich ziehen!

Besser ist, wir richten für Sie eine Halteverbotszone ein, die wir bei den zuständigen Ämtern zuvor rechtzeitig beantragen und mit ordnungsgemäßer Beschilderung für Sie aufbauen.

Also: Nicht selbst in den Straßenverkehr eingreifen, sondern uns einfach anrufen!

Besuchen Sie auch unsere Handwerkerseite
Kontakt
AGUmzüge
info@agumzüge.de
+49 (0) 170 82 55 989
+49 (0) 911 66 66 32
Zurück zum Seiteninhalt